HIDEOUTS //
Wanderhuetten //
TU Berlin //
2017

Hideouts basiert auf einer Analyse
der japanischen Ästhetik Wabi-Sabi
und einem Transferprozess an lokale Gegebenheiten. Am Malerweg im Elbsandsteingebirge bieten 8 Hütten Wanderern und Natursportlern Schutz. Dabei spiegeln die Zufluchtsorte die Besonderheiten des Wanderabschnitts wider und versuchen, dem intuitiven Verständnis von Wabi-Sabi zu folgen. Die Ästhetik hat ihren Ursprung im japanischen Teeweg – zentrales Element ist die Meditation. Das Wandern kann als Analogie zum Teeweg verstanden werden – auch hier suchen wir Orte auf, die uns an das Ursprüngliche zurückführen.

HIDEOUTS  //  Wanderhuetten  //  TU Berlin  //  2017

Hideouts basiert auf einer Analyse der japanischen Ästhetik Wabi-Sabi und einem Transferprozess an lokale Gegebenheiten. Am Malerweg im Elbsandsteingebirge bieten 8 Hütten Wanderern und Natursportlern Schutz. Dabei spiegeln die Zufluchtsorte die Besonderheiten des Wanderabschnitts wider und versuchen, dem intuitiven Verständnis von Wabi-Sabi zu folgen. Die Ästhetik hat ihren Ursprung im japanischen Teeweg – zentrales Element ist die Meditation. Das Wandern kann als Analogie zum Teeweg verstanden werden – auch hier suchen wir Orte auf, die uns an das Ursprüngliche zurückführen.

MODERNE

rational

zeitlos

statisch

technisch

hell

minimal

regelmäßig

WABI-SABI

intuitiv

zeitgemäß

dynamisch

natürlich

dunkel

maximal

entropisch

MODERNE

rational

zeitlos

statisch

technisch

hell

minimal

regelmäßig

WABI-SABI

intuitiv

zeitgemäß

dynamisch

natürlich

dunkel

maximal

entropisch

Taian Teahouse *1587
Ursprung Wabi-Sabi